Stadt soll zusätzlichen Raumbedarf für G9 ermitteln

Die Rückkehr zur neunjährigen Ausbildung am Gymnasium (G9) verlangt zusätzliche Räume für die neunte Klasse

Die SPD-Fraktion hat deshalb die Verwaltung aufgefordert, den zusätzlichen Raumbedarf festzustellen und Konzepte vorzulegen, wie dieser Mehrbedarf befriedigt werden kann. Entsprechende Mittel müssten in die Haushalte 2018 und folgende eingestellt werden.

[…]

Ortsbürgermeister fordert Sanierungsarbeiten am Jugendzentrum Köttingen

Köttingens Ortsbürgermeister Alfred Zimmermann fordert dringend notwendige Sanierungsarbeiten am Jugendzentrum in Köttingen ein

Vorrang hat für ihn die Sanierung der Decken und Fußböden im Erdgeschoss. Außerdem sieht er einen professionellen Anstrich im gesamten Erdgeschoss als erforderlich an. Die abgängige Doppelgarage auf dem Außengelände müsse ebenfalls ersetzt werden, da sie als Abstellraum gebraucht wird.

[…]

SPD für Kunstmarkt

Die SPD-Fraktion setzt sich dafür ein, dass der Kunstmarkt als Institution weitergeführt wird

Im Haushalt will sie deshalb Mittel einstellen, um den Kunstmarkt am Leben zu halten. Zukünftig soll dafür dann wieder die Kulturabteilung verantwortlich sein.

[…]

Die Ganztagsbetreuung in den Grundschulen ausbauen und optimieren

Die Ganztagsbetreuung in den Erftstädter Grundschulen muss weiter ausgebaut und optimiert werden, fordert der Vorsitzende des Schulausschusses, Axel Busch

Schon vor Jahren habe man durch eine von der SPD-Fraktion initiierte Elternbefragung dafür gesorgt, dass die Ganztagsbereiche in den Grundschulen Gymnich und Erp unter Einsatz erheblicher finanzieller Mittel – alleine in Gymnich wurden fast […]

SPD setzt sich für mehr Kita-Plätze ein

Im Rahmen des Haushaltes fordert sie von der Verwaltung Auskunft darüber, wie im sogenannten U3‑Bereich (Betreuung von unter Dreijährigen) ein Versorgungsgrad von mindestens 45 % bis zum Jahr 2020 erreicht werden kann

Im Bereich der drei- bis sechsjährigen Kinder fordert sie die Verwaltung auf, alle Anstrengungen zu unternehmen, die vom Gesetzgeber geforderte 100‑%-Versorgung […]